Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bilder finden Sie unter:

Bilderalben

Verantwortlich für die Seiten:

Klaus Ebner, Im Leimenbosch 3, 77656 Offenburg, Telefon: 0781-55514 

eMail: gesangverein-elgersweier@gmx.de

Die Seiten sind auf den Internet Explorer ab Version 5.5 optimiert!

Noch ein Wort zu Links

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Da wir auch eine  Anzahl an Verweisen auf andere Seiten (Links) legen und wir keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns die Inhalte der gelinkten Seiten nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle verfügbaren Links auf unseren Seiten sowie in evtl. vorhandene Linklisten und Foren, die zur Zeit aktiv sind und/oder aktiv werden. Diese Erklärung gilt für alle an der Erstellung dieser Site beteiligten Parteien. Falls Sie auf Links stossen, die rechtlich oder moralisch anstössig sind, teilen Sie uns dies bitte umgehend per E-Mail mit.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Unsere Statuten:

 Statuten des Gesangvereins Frohsinn Elgersweier vom 3.03.2008

§ 1  Name und Sitz

1.1   Der Verein führt den Namen „Gesangverein Frohsinn Elgersweier e.V., gegründet im Jahre 1878. der Verein ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Offenburg eingetragen.

1.2     Sitz des Gesangvereins ist Offenburg-Elgersweier.     

§ 2 Zweck des Vereins

2.1 der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts          „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

2.2 der Verein verfolgt ausschließlich die Pflege des Gesangs, insbesondere des Chorgesangs, und   trägt zur Förderung und Erhaltung der kulturellen Werte des deutschen Liedes bei. Besonderen Wert legt er auf die aktive Teilnahme von Kindern und Jugendlichen. Er soll unter Ausschluß von politischen, kommerziellen und konfessionellen Gesichtspunkten durch Pflege der Kamaradschaft und Geselligkeit zur Lebensfreude seiner Mitglieder beitragen.

2.3 zur Erreichung dieses Zweckes werden regelmäßig Chorproben  abgehalten und in gewissen Zeitabständen öffentliche Liederabende und Konzerte veranstaltet.

2.4 der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. 

2.5 Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

2.6 Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft  fremd  sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Mitgliedschaft

3.1 die Mitglieder des Vereins gliedern sich in:

a)    aktive Sängerinnen und Sänger b) passive Mitglieder c) Ehrenmitglieder

3.2 die aktiven Mitglieder bilden folgende Chorgruppen:

a)    Kinder und Jugendchor b) Gemischter Chor c) Frauen und Männerchor

3.3    Aktive Mitglieder nehmen regelmäßig an Chorproben und an Auftritten teil.

3.4    Passive Mitglieder fördern die Aufgaben des Vereins durch Zahlung des Mitgliedsbeitrages.

3.5    Ehrenmitglieder sind Personen, die wegen besonderer Verdienste um den Verein hierzu ernannt werden. Ein passives Mitglied wird nach 50 Jahren Vereinszugehörigkeit, ein aktives Mitglied nach 40 Jahren ununterbrochener Sängertätigkeit, Ehrenmitglied. Ferner kann ein Mitglied, das die vorgenannten Bedingungen noch nicht erfüllt hat, durch besondere Verdienste im Verein Ehrenmitglied werden. Die Entscheidung hierüber kann jedoch nur durch die Generalversammlung getroffen werden.

§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft

4.1    Die Mitgliedschaft im Verein kann jede natürliche Person beiderlei Geschlechts erwerben, Minderjährige mit schriftlichem Einverständnis der gesetzlichen Vertreter. Die Neuzugänge sowie Abmeldungen werden den Mitgliedern in der darauffolgenden Generalversammlung bekanntgegeben.

4.2    Der Antrag auf Erwerb der Mitgliedschaft muss schriftlich dem Vorstand gegenüber erklärt werden.

4.3    Nach erfolgter Aufnahme erhält das Mitglied auf Wunsch ein Exemplar der Satzung.

§ 5  Beendigung der Mitgliedschaft

5.1 die Mitgliedschaft erlischt:

a)    durch Tod  b) durch freiwilligen Austritt c) durch Ausschluss

5.2    Der Austritt aus dem Verein ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilen. Kündigungen im Laufe des Jahres werden zum Jahresende wirksam.

5.3    Der  Ausschluss eines Mitgliedes kann von der Vorstandschaft mit  2/3  Mehrheit  beschlossen werden.

a)       bei schweren, vorsätzlichen Verstößen gegen die Statuten oder die Interessen des Vereins sowie gegen Beschlüsse und Anordnungen der Vorstandschaft.

b)       bei unehrenhaftem Verhalten, soweit es mit dem Vereinsleben in unmittelbarem Zusammenhang steht, und bei  Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte.

§ 6  Rechte und Pflichten der Mitglieder

6.1    Von den Mitgliedern wird erwartet, daß sie am Vereinsleben Anteil nehmen, die Arbeit des Vereins fördern und Schädigung seines Rufes, seiner Bestrebungen und seines Vermögens verhindern.

6.2    Auf Wunsch wird jedem aktiven Mitglied zur Hochzeit, seinem 50. und 65. Geburtstag und danach  im Abstand von 5 Jahren, sowie zur silbernen, goldenen und diamantenen Hochzeit gesungen.

6.3    Wenn ein Vereinsmitglied stirbt ist es eine Ehrenpflicht eines jeden Einzelnen, diesem Begräbnis beizuwohnen. Auf Wunsch der Angehörigen wird der gemischte Chor, wenn es personell möglich ist und das Begräbnis auf den Spätnachmittag angesetzt wird, die Trauerfeier gesanglich zu umrahmen.

Ist dem Dirigenten oder dem Chor ein Auftritt nicht möglich, wird dieser nach Absprache mit den Angehörigen bei gegebenem Anlaß nachgeholt.

6.4    Jedes aktive Mitglied übernimmt die Verpflichtung, in den Proben sowie bei den Auftritten pünktlich und regelmäßig zu erscheinen.

6.5    Alle Vereinsmitglieder (außer den Ehrenmitgliedern) verpflichten sich, den festgelegten Mitgliedsbeitrag zu entrichten. Beiträge werden nicht zurückerstattet.

§ 7  Die Vereinsorgane

7.1    Die Organe des Vereins sind:

a)    die Generalversammlung b) die Vorstandschaft  c) die Sängerversammlung d) die Obmänner

7.2    Alle zwei Jahre findet eine Generalversammlung statt, bei welcher der 1. Vorsitzende, der Schriftführer, der Kassier und die Obmänner ihre Rechenschaftsberichte vorzulegen haben. Die Vereinskasse wird zuvor von zwei Personen, die von der Generalversammlung bestimmt wurden, geprüft. Bei Änderung des Mitgliedsbeitrages bestimmt die Generalversammlung diesen Beitrag für die nächsten zwei Jahre.

7.3    Die außerordentliche Generalversammlung tritt zusammen:

a)       bei vorzeitigem ausscheiden des 1. Vorsitzenden

b)       auf  Verlangen des Gesamtvorstandes

c)       auf  Verlangen  von ¼  der Vereinsmitglieder.

7.4 Die Vorstandschaft setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

dem 1. Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassier und einer von der Generalversammlung festzulegenden Anzahl von Beisitzern.

7.4 a) Der Verein wird vertreten durch den ersten Vorsitzenden, der alle 2 Jahre in offener, auf Antrag          in geheimer Wahl, mit einfacher Stimmenmehrheit  von der Generalversammlung neu gewählt wird. Scheidet der 1. Vorsitzende vorzeitig aus, muss von der Vorstandschaft innerhalb von 3 Monaten eine außerordentliche Generalversammlung zwecks Neuwahl einberufen werden. Scheidet  ein Beisitzer aus, rückt die von der Generalversammlung zuvor als Ersatz gewählte Person nach.  Scheiden mehrere  Beisitzer, der Schriftführer oder Kassier vorzeitig aus, muss die Vorstandschaft geeignete Personen aus den Reihen der Mitglieder für diese Posten bis zur nächsten Wahl bestimmen.

b)  Als gesetzliche Vertreter im Sinne des § 26 BGB wird der 1. Vorsitzende bestimmt.

c)    Der Gesamtvorstand wacht über die  Einhaltung der Statuten, vollzieht die Beschlüsse der Generalversammlung, verwaltet das Vereinsvermögen und beschließt über sämtliche Anschaffungen. Er legt die  Programme der Veranstaltungen in Absprache  mit den Dirigenten fest und entscheidet über Gegenbesuche. Er tätigt sämtliche Einladungen im Namen des Vereins.

d)       Der 1. Vorsitzende oder ein von der Vorstandschaft bestellter Vertreter führt in allen Versammlungen den Vorsitz. Der 1. Vorsitzende führt die Beschlüsse der Gesamtvorstandschaft aus.

e)       Der Schriftführer entwirft und unterzeichnet  nebst 1. Vorsitzenden alle Schriftstücke gemäß den Beschlüssen und verwahrt gewissenhaft sämtliche Unterlagen.

f)         Der Kassier führt die Vereinskasse und wickelt die finanziellen Geschäfte des Vereins ab.

g)       Die Beisitzer haben dem 1. Vorsitzenden beratend zur Seite zu stehen.

7.5  Die Sängerversammlung beruft der 1. Vorsitzende ein:

a)       auf Veranlassung der Vorstandschaft

b)       auf Verlangen von ¼ der  Sängerinnen und Sänger

c)       bei gegebenem Anlaß zur Information und Diskussion mit den Sängerinnen und Sängern.

7.6  die Obmänner und der Notenwart werden von den einzelnen Chorgruppen aus den Reihen   der  Sängerinnen und Sänger in einer der nächsten Proben nach der Generalversammlung gewählt. Die Obmänner betreuen die einzelnen Chorgruppen und vertreten diese bei den  Vorstandsitzungen. Ihre besonderen Aufgaben sind die Einladungen zu Proben und Auftritten und die Führung der Anwesenheitsliste. Die Obmänner sind Mittelsleute zwischen Sängern und der Vorstandschaft.

§ 8  Die Dirigenten

8.1    Die Dirigenten werden vom 1. Vorsitzenden nach Beschlußfassung der Gesamtvorstandschaft  verpflichtet  und gekündigt. Sie leiten den musikalischen Teil  des Vereinslebens in enger Zusammenarbeit  mit dem 1. Vorsitzenden. Der Gesamtvorstand kann bei der Wahl der aufzuführenden Gesangstücke mitbestimmen.

8.2    Meinungsverschiedenheiten zwischen Dirigenten und Aktiven müssen mit der Gesamtvorstandschaft  besprochen werden.

8.3    Die Anschaffung von Notenmaterial geschieht nur nach Absprache  mit dem 1. Vorsitzenden bzw. dem Gesamtvorstand.

8.4    Der Musikausschuß soll die Dirigenten bei der Auswahl der Gesangstücke unterstützen. Zum Musikausschuß gehören die Dirigenten, der 1. Vorsitzende und pro Stimme je eine Sängerin und ein Sänger. Diese Personen werden in einer der nächsten Gesangproben  nach der Generalversammlung von den Aktiven gewählt.

§ 9  Auflösung und Aufhebung des Vereins

9.1    Der Verein gilt als aufgelöst, wenn die Zahl der aktiven Mitglieder nicht mehr als eine Person in jeder Stimme beträgt.

9.2    Das vorhandene Vereinsvermögen bleibt 5 Jahre unantastbar bestehen.  Es wird von der Ortsverwaltung treuhänderisch verwaltet.  Die Unantastbarkeit des Vereinsvermögens ist nur dann aufzuheben, wenn in der oben genannten Zeit  ein neuer Gesangverein gegründet wird, der selbstlos tätig ist und ausschließlich und unmittelbar  gemeinnützige Zwecke verfolgt. Ihm fließt dann das Vereinsvermögen zu.

9.3    Entsteht in der angegebenen Frist   kein neuer Verein, wird die Ortsverwaltung Elgersweier ermächtigt, das Vereinsvermögen unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden.

Offenburg-Elgersweier, den 3. März 2008

 

 Eingetragen vom Amtsgericht Freiburg:

Baden-Württemberg Amtsgericht Freiburg VR 470364

 

Gesangverein Frohsinn Elgersweier e.V.

Offenburg

aktuell

AD CD HD DK UT  SI